Sie sind hier: Startseite / Trainer(innen) / Barbara Thimm

Barbara Thimm

 

 

Jg. 1965, Diplom- Kulturpädagogin, langjährig in der historisch-politischen Bildung und Gedenkstättenpädagogik tätig.

Mitentwicklerin und Trainerin des Weiterbildungsangebots „Verunsichernde Orte. Weiterbildung Gedenkstättenpädagogik“

Supervisorin (DGSv) und Organisationsberaterin sowie Ausbilderin im Demokratieprogramm Betzavta-Miteinander

Berufserfahrung: Internationales Haus Sonnenberg, Gedenkstätte Buchenwald, Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungs-stätte Weimar sowie Max Mannheimer Studienzentrum/ Internationales Jugendgästehaus Dachau. Dort: Pädagogische Leitung und Projektleitung Bundesmodellprojekt „Gedenkstättenpädagogik und Gegenwartsbezug“ (2007-2010), nach 2010 Mitarbeit bei SOCIUS Organisationsberatung gGmbH Berlin und Arbeitsaufenthalt in Indien (2015-2016).

Seit März 2017 als Beraterin des Zivilen Friedensdienstes (GIZ) am Tuol Sleng Genocide Museum, Phnom Penh, Kambodscha tätig.

Kontakt
Auskunft und Koordination:
Pädagogisches Zentrum
des Fritz Bauer Instituts und des
Jüdischen Museums Frankfurt
Gottfried Kößler
Tel. 069-212-49439
gottfried.koessler[at]stadt-frankfurt.de
--------------------------------------------
Sophie Schmidt
Tel. 069-212-74238
sophie.schmidt[at]stadt-frankfurt.de

 

 

Buchempfehlung

Thimm/Kößler/Ulrich (Hrsg.): Verunsichernde Orte. Selbstverständnis und Weiterbildung in der Gedenkstättenpädagogik, Brandes & Apsel 2010

CoverVerunsicherdeOrte.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Bestellung über Verlag:

www.brandes-apsel-verlag.de